negative Ionen - eine Hilfe für uns

Aufstellung
Emotion

Tja das ist ja blöd... oder...? IGenießen, dankbar sein usw...... Aber ich mag Regen und Wind auch nicht so gerne. Doch einen wissenschaftlichen Aspekt finde ich interessant und dieser hilft mir besser damit umzugehen. Außer an das Wohl in der Natur zu denken.  In der Biometerologie werden die Lufmoleküle untersucht. In dem Fall der Negativen Ionen stellte man fest, das diese auf die menschliche Gesundheit und Psychologie einen guten Einfluss haben. Eine ausreichende Exposition  negativen Ionen kanneine grosse Hilfe für Menschen sein, welche unter Depressionen oder Angstzuständen leiden. Negative Ionen verbessern ebenfalls die Kognition. Die aktuelle Forschung konzentriert sich darauf, ob negative Ionen Wirkungen auf den Serotoninspiegel im Körper zeigen, und wenn ja, wie genau das funktioniert.

Was sind Negative Ionen? Es  sind Luftmoleküle, die ein zusätzliches Elektron tragen (im Vergleich zu positiven Ionen, denen ein Elektron fehlt). Negative Ionen können überall gefunden werden, insbesondere jedoch erzeugt das Auftreffen von Wasser negative Ionen – sei es durch einen Wasserfall, Regentropfen oder die Wellen im Meer. Auch Blitze setzen negative Ionen frei.
Biometeorologie-Spezialisten forschen seit vielen Jahrzehnten über die Wirkung der negativen Ionen auf die menschliche Gesundheit und Psychologie.

Vielleicht stellen wir uns deshalb gerne unter den Wasserfall oder spielen mit den Wellen im Meer.