Beeinflusse deine Schwingungsfrequenz

Aufstellung
Emotion

Wir bestehen aus Schwingung und reagieren auf Schwingung. Achte mal darauf.Jede Schwingung ist gleichbedeutend mit einem Gefühl. So gibt es nur zwei Arten von Schwingungen – positive und negative. Durch deine Gefühle sendest du ständig Schwingungen aus. Positive wie auch negative. Deshalb ist es so wichtig darauf zu achten, wie du dich fühlst und zu versuchen eine positive Eigenschwingung zu bekommen. Denn die kosmischen Gesetze wirken immer. So ziehst du deiner Schwingung entsprechend so einiges Selbst in dein Feld....... Hier einige Dinge die du beachten und beeinflussen kannst. 

Achte auf deine Gedanken. Mit jedem Gedanken sendest du eine Frequenz/ Schwingung in das Universum. Und da das Universum versucht uns zu unterstützen, kommt diese Frequenz zurück zum Ursprung. Und noch mit einigem Mehr dazu als Geschenk. So bedeutet dies,  wenn du ständig negative Gedanken hegst, kommen diese zu dir zurück. Du wirst sozusagen bestätigt in deinem Denken.

Also: Gedankenkontrolle und Gedankenhygiene!

Achte auf dein Umfeld. Auch die Menschen um dich herum beeinflussen direkt deine Schwingungsfrequenz. Sei deshalb vorsichtig mit wem du dich umgibst.  Glückliche, positive, zufriedene Menschen erhööhen deine Schwingung. Wogegen pessimistische, ängstliche, wütende, narzisstische Menschen deine Frequenz senken. ( Denke an das Gesetz der Anziehung) 

 Also: Achte darauf mit wem du dich umgibst.

Achte auf die Athmospähre um Dich herum. Nicht nur Menschen strahlen Energie aus, sondern auch Räume, Dinge usw... Nach dem Feng Shui ist es ja bekannt für ein schönes energetisch positives Umfeld zu sorgen. Deshalb, egal ob Privat oder in der Arbeit, sorge für eine Ordnung um dich herum. Reinige auch ab und an dein Umfeld von negativen Schwingungsenergien. Kümmere Dich so um Dich und um das was du bereits besitzt. So darf dir noch mehr Schönes vom Universum gesendet werden.

Also: Ordnung versuv Chaos

Achte darauf was du hörst und siehst. Wusstest du das Musik sehr mächtig ist. Wenn du ausschliesslich Musik hörst, die eher negativ und schwingungserniedrigend ist, wirst du dies fühlen. Der 3/4 Takt, ist wissenschaftlich bewiesen, kann zum Beispiel Depressionen verschwinden lassen...  Deine Tanzmusik macht dich glücklich und die Traurigkeit verfliegt! Versuche es!
Das Selbe gilt für Filme oder jegliche Dinge die du dir ansiehst. Dein Gehirn kann dies als Realität annehmen  und setzt sofort eine ganze Bandbreite an Substanzen frei, die deine Schwingungsfrequenz beeinflussen. Alles was dir Angst macht, du zu tief eintauchst und mitfühlst, solltest du vielleicht eher meiden. Schau dir Dinge an, die dir ein gutes Gefühl geben und dir somit  helfen, deine Schwingungsfrequenz zu erhöhen.

Also: Komödie, Natur versuv Krimi und Nachrichten

Achte auf deine Sprache. Nicht nur Gednanken, sondern auch das Wort wirkt sich das auf deine Schwingungsfrequenz aus.  Wie du sprichst und was du sprichst . So versuche also Dramen und Mobbing zu vermeiden. Hör auf dich zu beklagen, sondern hebe das Gute in allem hervor oder sage gar nichts dazu. Lass die Anderen sein wie sie sind....  Übernehme so die Verantwortung für die neue Schwingung in deinem Lebensfeld.

Also: Loben statt Tadeln. Schweigen ist Gold - Reden ist Silber.


Achte auf deine Lebenseinstellung. Wie schon öfter erwähnt wirkt sich Dankbarkeit positiv auf deine Schwingungsfrequenz aus.  Fange an, für alles zu danken und segne es – all  die guten Dinge und auch was du für schlecht oder ungerecht hältst. Bedanke dich für jede deiner  Erfahrungen, die du gemacht hast und machst. Dankbarkeit öffnet die Tür dafür, dass immer mehr gute Dinge in deinem Leben ihren Platz finden.

Also: Danken und loben. Segnen und Akzeptieren wie es im Moment ist.