Reinigung,Schutz und Segnung

Aufstellung
Emotion

Tägliche Aurareinigung

So wie du täglich deinen Körper reinigst, wäre es gut deine Aura zu reinigen. Hier etwas, was ich an meinen Schüler bei den Heilerausbildungen lehrte. Ich hoff sie erinnern sich daran. 

Reibe deine Handflächen einige Sekunden. Dann führe deine Arme schulterbreit über den Kopf. Die Handflächen schauen sich an. Stell dir nun vor, über dir ist ein goldenes rundes Gitternetz. Du greifst mit deinen Händen diesen Rand des goldenen Gitternetzes. Es ist wie ein goldenes Sieb. Du kannst es auch im Muster der goldenen Lebensblume dir visualisieren. 

Nun beginne dieses Netz langsam über die herab zuziehen. Du bist ca 30 cm weit weg von deinem Körper. Ziehe es bis hinunter zu den Füßen. Jedoch absolut wichtig ist dabei dein Fokus: Der Fokus ist die Reinigung deines Energiefeldes. Sage Dir beim herunterziehen dabei: Alles was in meinem Aurafeld an Anhaftungen und energetischer Belastung bleibt jetzt am goldenen Netz hängen und wird somit herausgenommen. Alles was mir nicht gut tut, an Körper,Geist und Seele wird von diesem Netz aufgenommen, transformiert und an Mutter Erde zur Einigung abgegeben. Danke. 

Bedanke dich und spüre wie du freier und vielleicht auch leichter bist.

                                                                                               

Auraschutz

Bitte nach der Reinigung nun deine Engel zu Dir. Bitte sie darum um Dich  wundervolles Gold, Silber und Kupfer glitzerndes Lichtnetz zu errichten. So strahlst du so stark, das alles negative keine Anhaftung vornehmen kann. Zudem lasse dein inneres Seelenlicht leuchten! Stell dir dabei vor, wie sich in deinem Herzen das Licht verstärkt und so stark leuchtet, dass es jede zelle erhellt und draüberhinaus. Durch deine Poren fließt das strahlende Licht nach außen und erhöht die Strahlkraft deines Lichtnetzes....

Oh wie wunderbar du leuchtest!!

Dein größer Schutz ist immer in deiner Mitte zu sein. Dir selbst zu vertrauen und zu leuchten! Alles was sich negativ anfühlt für Dich, was dich in Traurigkeit, Wut, Ärger oder sonstige negativen Schwingungen bringt ist schädlich für Dich. Denn so kannst du nicht in einer hohen Liebesschwingung sein. Und dann bist du einfach angreifbarer.
Also lache,tanze, singe und tue Dir Gutes!

 

Segensgebet:  Nahuatl-Segen (mexikanischaus dem 7. Jahrhundert.)

Ich befreie meine Eltern von dem Gefühl, dass sie mit mir versagt haben.

Ich befreie meine Kinder von der Notwendigkeit,mich Stolz machen zu müssen.

Mögen sie ihre eigenen Wege nach Herzenslust gehen.Mögen sie ihren Instinkten folgen und so ihre Träume verwirklichen.

Ich entbinde meinen Partner von der Verpflichtung, mich zu vervollständigen. Mir fehlt nichts, ich lerne die ganze Zeit mit allen Wesen.

Ich danke meinen Großeltern und meinen Vorfahren, die zusammengekommen sind, damit ich heute das Leben atmen kann.

Ich befreie sie von früheren Versagen und unvollendeten Wünschen, wissend, dass sie ihr Bestes getan haben, um ihre Lebensumstände
in bester Art und Weise zu tragen, wie es ihnen möglich war.

Ich ehre sie, liebe sie und erkenne sie als frei von aller Schuld an.

Ich ziehe meine Seele vor ihren Augen aus, deshalb wissen sie, dass ich nichts mehr verstecke oder schulde, als mir selbst und meiner
eigenen Existenz treu zu sein, indem ich der Weisheit meines Herzens folge.

Ich erfülle meinen Lebensplan frei von familiärer Loyalität.

Ich weiss, dass mein Friede und mein Glück in meiner eigenen Verantwortung liegen.

Ich verzichte auf die Rolle des Retters, derjenige zu sein, der die Erwartungen anderer vereint oder erfüllt.

Indem ich durch und nur durch Liebe lerne, ehre ich meine Essenz und segne mein Wesen und meine Ausdrucksweise, auch wenn man
mich vielleicht nicht versteht.

Ich verstehe mich, weil nur ich meine Geschichte gelebt und erlebt habe.

Weil ich mich selbst kenne, weiß ich wer ich bin, was ich fühle, was ich tue und warum ich es tue.

Ich ehre mich, ich liebe mich und erkenne mich als frei von Schuld an.

Ich ehre dich, ich liebe dich und erkenne dich als frei von Schuld an.

Ich ehre die Göttlichkeit in mir und in dir. Wir sind frei …