Du versuchst es und es scheint nichts zu funktionieren?

Aufstellung
Emotion

Es liegt alles in DIR! Lass es zu!

Warum kann es manchmal, trotz all unserer besten Bemühungen, so schwierig sein ein Leben in Zufriedenheit, Freude und Frieden zu leben? Warum passiert das immer mir ?
Warum fehlt es in dieser Welt für uns an Menschlichkeit? Zumindest empfinden wir es so.
Warum können wir uns selbst nicht gut genug sein?
Warum reicht es nicht, so zu sein wie wir sind?
Warum streben wir danach immer noch mehr zu tun, haben zu müssen?

Immer wieder komme ich in Kontakt mit diesen Fragen der Kunden. Sie nutzten Affirmationen, versuchten über Visualisierung zu manifestieren, Gedankenhygiene, sich energetisch zu reinigen, zu erden, zu schreiben usw. Du kennst dies bestimmt. Manchmal funktioniert es super und wir fühlen uns besser und dann aber wieder kommen die alten Muster, Ängste zum Vorschein. Jetzt beginnt die Suche der Hilfe erneut. Doch immer wieder kommen wir in den selbstzerstörerischen Aufbau des negativen Gedankenschlosses. Und was für Blüten unsere negativen Ideen schaffen können, kennt ihr bestimmt.
Warum passiert uns dies immer wieder?
Einfach deshalb, weil unsere Gedankenwelt so konditioniert wurde und solche breiten Straßen in unserem Gehirn gebildet hat, das wir immer wieder darauf zurückkommen. Wir lernten dies von Kindheit an und unsere Umwelt tut das Ihrige dazu. Bewerten, Negativieren, Abwerten, Schuldzusprüche und vieles mehr. Scham, Schuld, Schande sind immer noch starke Samen in unserem energetischem Feld. Ihr kennt es bestimmt, wie schwierig es ist Unkraut im Garten zu entsorgen und auszumerzen. jetzt habt ihr vielleicht eine Vorstellung warum ihr ständig daran arbeiten dürft.

Zudem hat unser Ego die Aufgabe uns zu beschützen und alles was es als Bedrohung empfindet, wird sofort mit Angst, Zweifel, Zögern, Wut und anderem bekämpft. Ihr seht, viele Emotionen kommen aus alten Erfahrungen, die sofort wieder hervorgeholt werden um zu schützen. Oftmals verstehen wir unsere Reaktion auf bestimmte Situationen gar nicht. Sind selbst erstaunt darüber. Hier kann es gut sein, dass diese emotionale Reaktion, aber auch Denkweise,  aus einem alten Leben übernommen wurde. Erstaunliche Geschichten liegen oftmals dahinter.
Doch was kannst du Tun?


* Zuerst mal das oben genannte an Möglichkeiten einfach weiter zu versuchen.

* Versuche dich in Dankbarkeit zu üben
(Tipp: Hol dir einen schönen Stein als Dankbarkeitsstein. Du kannst einen Kieselstein nehmen, Danke darauf schreiben und steck ihn in die Hosentasche oder Handtasche. Nimm ihn öfter mal in die Handnehmen um Danke zu sagen.)
Beginne alle schönen Dinge im Leben hervorzuheben. Dein Augenmerk ist ab jetzt auf das Positive gerichtet.

* Akzeptiere was ist

* Lass das Ergebnis los und es kann zu dir kommen

* Segne alles was ist

* Versuche dich immer öfters an Orten der Freude, des Überflusses und der Leichtigkeit aufzuhalten

* Meditiere oder gönn dir immer 10 min Stille/Nichtstun. Schau einfach in die Natur, ein Bild an und mache dich Gedankenleer. Du wirst erstaunt sein-wie gut es tut und welche Inspirationen aus dem Nichts auftauchen.

* Sei fröhlich. Geh unter die Menschen und lache, tanze und spiele (Musik hören ist wundervoll hilfreich, auch lesen)

* Sag mal Nein - Zieh damit klare Grenzen

 

Alles ist perfekt wie es gerade ist. Alles ist in der göttlichen Ordnung! Auch DU!

Zur energetischen Unterstützung und Lösung der Gedankenblockaden oder unerklärlichen immer wiederkehrenden Emotionen, gibt es auch die Möglichkeit diese zu löschen. Siehe Beitrag SRT