Kann man durch denken die Welt verändern?

Intuiton
Emotion

 Können Gedanken die wElt verändern?

Auf diese Frage bin ich erst kürzlich gestoßen und würde sie gerne weitergeben. Bei der momentanen politischen Lage der Welt ist eine große Verwirrung im Umfeld entstanden. Natürlich zeigen sich jetzt hier deutlich verschiedene Meinungen und Grundhaltungen. Doch welche nimmst du ein? Welche Werte gelten für Dich?

Unser Weltbild veränderte sich zunehmend mit der Öffnung und dem Engerrücken der Welt. Jetzt erfahren wir Dinge über die Medien, die wir vor langer Zeit niemals erfahren hätten. Somit werden wir gezwungen auch Dinge wahrzunehmen, die uns unangenehm sind. Wir bemerken wie eng alles miteinander verbunden ist. Der berühmte Ausspruch."Wenn wir husten, fällt in China ein Fahrrad um." ist jetzt vorstellbar für uns. Denn alles ist mit allem verbunden und beeinflusst sich gegensseitig. Dies wurde Wissenschaftlich bewiesen! Es gibt dieses besondere Energiefeld, das alles mit allem verbindet. Man nennt es Quantenfeld, göttliche Matrix, Quantenhologramm, Urfeld oder ähnliches.In diesem riesigen Quantenfeld  werden all unsere Gedanken, Überzeugungen, sogar Emotionen in die Welt getragen.

Und dieses Feld ermöglicht es uns mit allem und jedem in Verbindung zu sein! Meist unbewusst! Doch wie gut wäre es, dieses bewusster zu tun?

So stellt sich die Frage? "Können wir durch unsere inneren Überzeugungen, Gedanken auch die äußere Welt beeinflussen?

Tipp:

Übernehme nicht die Wahrheit anderer für dich als absolut gültig an - bedenke auch du erzeugst deine eigene Wahrheit.

Erkenne - wenn du von etwas überzeugt bist, wirst du bald Menschen treffen, die die gleiche Überzeugung haben

Denke daran 100 Menschen mit der gleichen Überzeugung, Gedanken genügen um eine Gruppe von 1 Million zu beeinflussen oder zu verändern.

Etwa 60 000 Gedanken denkst Du als Mensch im Durchschnitt täglich

Bedenke - von dieser Menge Gedanken  haben  wir nur

ca 5 % aufbauende,nützliche, hilfreiche Gedanken

ca. 25 %  destruktive Gedanken, die dir schaden oder sogar anderen

ca 70 % flüchtige unnötige Gedanken...

 Fazit: Versuche deine Gedanken auf das Positive, das Schöne zu konzentrieren. Werde Herr über deine Gedanken, lass sie nicht deine Emotionen steuern und    beginne über dein Gehirn neue Gedanken zu  kreiiren und somit letztenlich deine Körpersysteme und dein Lebensgefühl zu steuern. Du wirst freier und glücklicher sein. Beginne dich um dich selbst zu kümmern. Beobachte deine Gedanken und höre auf dein Inneres, eine Körperintelligenz,  die dir zeigt was dir gut tut.

Übung: Übe positives Denken! Was gefällt dir an dir selbst? Schreibe es auf einen Zettel. Und schreibe dir auf, was dir an deinem momentan Leben gefällt. All das was du schätzt, dir gut tut, dir möglich ist im Gegensatz zu anderen uvm. Schreib dir alles auf, egal wie unwichtig dir es erscheint.

Schau dir deine Liste an!! Spürst du Dankbarkeit und Freude? Konzentriere dich immer mehr auf diese positiven Kleinigkeiten was du alles in deinem Leben schon geschafft hast, was du alles in deinem Leben als positiv siehst. So wird dein innerer Kritiker immer leiser in Dir.

 Neues Seminar mit diesem Hintergrund:  Nimm dein Leben selbst in die Hand- Selbstheilungstag am: 30. September 2017 von 10 Uhr – 17 Uhr

 

Das Leben ist eine Herausforderung, nimm sie an.  (sieh es nicht als Last und Leid)
Das Leben ist Liebe, lebe sie. 
(lass alte behindernde Glaubensmuster und Verhaltensweisen los)
Das Leben ist ein Traum, erkenne es.
(traumhaftes leichtes Leben)
Das Leben ist ein Spiel, spiele es! 
( es ist Illusion)
(Sathya Sai Baba)   ( Claudia)